Samsung Galaxy z Fold 2

Kurze Zusammenfassung

Das Galaxy Fold 2 ist Samsungs neuester Versuch, auf dem Markt der faltbaren Smartphones Fuß zu fassen. In der Tat gehörte das südkoreanische Tech-Unternehmen allerdings schon beim Vorgänger definitiv zur absoluten Speerspitze in der Nische.

Allerdings befindet sich diese Technologie noch immer in ihren Kinderschuhen. Auch Nachfolger des Galaxy Fold hat noch mit Problemen zu kämpfen, die den normalen Nutzer wohl abschrecken werden.
Trotz dessen werden Falt-Smartphones wohl in Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen. Denn sie sind sozusagen eine Zwischenform von normalen Smartphones und Tablets. Nur mit einigen Schwachstellen, die sich hoffentlich in Zukunft noch ausmerzen lassen.

Aber was erwartet dich überhaupt bei dem neuen Galaxy Fold 2? Diese Frage beantworten wir dir in diesem Artikel.

Zur Veröffentlichung hat Samsungs das Galaxy Fold 2 mit einer UVP von 1.949 Euro auf den Markt gebracht. Allerdings haben viele Händler den Preis sogar auf etwa 1.350 Euro reduziert. Mittlerweile bekommst du das Galaxy Fold 2 bereits für etwas mehr als 1.000 Euro. Du siehst also, dass sich der Preis deutlich reduziert hat.


Das hat mir gefallen
Unterschiedliches Design, eine Menge prächtiger Kameras, schöner großer Bildschirm.
Das hat mir nicht gefallen
Einige gute Verbesserungen bei diesem Smartphone im Vergleich zum Vorgänger. Aber es gibt noch Raum für Verbesserungen für diesen Preis.

Samsung Galaxy z Fold 2 Aussehen and Design

Was das Aussehen betrifft, so hat das neue Samsung deutliche Fortschritte zum direkten Vorgänger gemacht. Während das Galaxy Z Fold noch ziemlich schwer war und das Scharnier sowie der Schutz des Displays noch ihre Schwächen hatten, kannst du das Galaxy Z Fold 2 bereits im Alltag verwenden.

Allerdings wirkt das Fold 2 trotzdem noch wie ein dicker Klopper. Für die Masse wird das aufklappbare Smartphone also noch nicht so interessant sein wie die normalen handelsüblichen Smartphones. Im zugeklappten Zustand ist es immer noch etwa 17 Millimeter dick.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis Falt-Smartphones mit etwas dünnerem Gehäuse auf den Markt kommen können. Eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger ist das Scharnier, welches beim Galaxy Z Fold 2 sogar weniger Platz einnimmt.

Vor allem der Flex Mode ist ein ordentliches Upgrade. Damit kannst du dein Smartphone sogar ohne die Verwendung von Hilfsmitteln hinstellen und somit zum Beispiel Videos schauen. Dies stellt auch den größten Vorteil dar, welchen Falt-Smartphones bieten.

Samsung Galaxy z Fold 2 Display

Zwar ist das Galaxy Fold 2 nicht weltbewegend kompakter als sein direkter Vorgänger, aber dafür wird der Platz viel besser ausgenutzt. Kam der Vorgänger nur auf ein Display mit 7,3 Zoll, kannst du beim Fold 2 sogar schon 7,6 Zoll genießen.

Des Weiteren hat Samsung auch die einzelnen Bestandteile besser integriert. Zum Beispiel wirkt die Frontkamera nicht mehr so extrem wie ein Fremdkörper.

Was das UI betrifft, so lässt sich erkennen, dass du wirklich einen Hybriden aus Smartphone und Tablet vor dir hast. Du kannst jederzeit zwischen der typischen Anzeige für ein Smartphone oder ein Tablet hin und her wechseln.

Einige Apps unterstützen sogar die Teilung des Bildschirms. Zum Beispiel bietet dir Google Mail die Möglichkeit, auf der linken Seite die Übersicht über deinen Posteingang zu behalten, während du auf der rechten Seite deine E-Mails lesen kannst.

Videos lassen sich auf dem Bildschirm des Galaxy Z Fold 2 in wunderbar flüssiger Form abspielen. Dies ist hauptsächlich dank der hohen Bildwiederholungsrate, welche bei 120 Hertz liegt. 

Auch im geschlossenen Zustand wirkt das Galaxy Z Fold 2 extrem modern. Insbesondere das Frontdisplay mit seinen 6,2 Zoll ist deutlich größer als das beim Vorgängermodell.

Samsung Galaxy z Fold 2 Speicherplatz

Der interne Speicher des neuen faltbaren Smartphones des südkoreanischen Tech-Unternehmens liegt bei 256 GB. Wenn du bedenkst, dass der direkte Vorgänger sogar 512 GB zu bieten hatte, ist dies natürlich ein bedeutendes Downgrade. Des Weiteren hast du auch nicht die Möglichkeit, mithilfe einer microSD-Karte den Speicher zu erhöhen. Dies ist allerdings ein Trend, der sich durch alle neueren Produkte von Samsung zieht.

Samsung Galaxy z Fold 2 Akku

Auf den ersten Blick wirkt es so, als wäre der Akku des Galaxy Z Fold 2 mit seinen 4.500 mAh extrem knapp bemessen worden. Doch es stellt sich heraus, dass du trotz dessen problemlos den ganzen Tag mit einer Akkuladung überstehst. Um die Lebensdauer des Akkus noch weiter zu erhöhen, kannst du auch den 120-Hertz-Modus abschalten.

Solltest du länger als einen Tag unterwegs sein, solltest du trotzdem lieber ein Netzteil oder eine Power Bank mitnehmen. Denn zwei Tage hält das Falt-Smartphone leider nicht durch, selbst dann nicht, wenn es im Stand-by-Modus verbleibt. Dies ist allerdings eine Schwäche, die bei Samsung schon ziemlich bekannt ist.

Aufladen lässt sich das Galaxy Z Fold 2 nicht nur mit einem 25-Watt-Ladekabel. Auch das Laden über Induktion ist bei diesem Modell möglich. Des Weiteren kannst du sogar einige kabellose Kopfhörer auf der Rückseite des Smartphones laden.

Samsung Galaxy z Fold 2 Kamera

Das Samsung Galaxy Fold 2 verwendet insgesamt drei Kameras. Sowohl die Hauptkamera mit einer f/1.8-Blende als auch die beiden anderen Kameras können 12 Megapixel bieten. Zudem verfügt die Hauptkamera über einen Bildstabilisator, der sich vor allem beim Filmen vorteilhaft auswirkt.

Die beiden anderen Kameras sind für besondere Zwecke geeignet. Eine verfügt über eine zweifache Vergrößerung, bei der anderen handelt es sich um eine Weitwinkelkamera mit einer f/2.2-Linse.

Zusätzlich zu diesen drei Kameras hat Samsung auch noch eine Frontkamera eingebaut. Diese wäre allerdings gar nicht nötig, da du sogar, dank der Klapp-Funktion, deine Selfies sogar mit der Hauptkamera machen kannst. Und diese hat definitiv eine deutlich bessere Qualität zu bieten als die Selfie-Kamera, welche nur auf 10 Megapixel kommt.

Was die Qualität der Bilder betrifft, so lässt sich das Galaxy Z Fold 2 vor allem mit den Smartphones der Galaxy S20-Reihe vergleichen. Insbesondere was die Details und die Schärfe betrifft, weiß Samsung hier definitiv zu überzeugen.

Bei Videos lässt sich dieser Vertreter der Südkoreaner ebenfalls nicht lumpen. Dank einer Bildwiederholungsrate von 60 Hertz bei 4K laufen alle Filme, die du mit dem Galaxy Z Fold 2 drehst, extrem flüssig. Vor allem der Bildstabilisator leistet hervorragende Arbeit, ein Außenstehender würde nicht mal mitbekommen, dass du überhaupt kein Stativ verwendet hast.

Fazit

Auch, wenn Samsung beim Galaxy Z Fold 2 schon einige Fortschritte machen konnte, was die Technologie von faltbaren Smartphones betrifft, so ist immer noch Luft nach oben. Selbstverständlich ist die Leistung auf jeden Fall top, aber besonders das hohe Gewicht machen es nicht gerade ziemlich alltagstauglich. Zudem wirkt es im zugeklappten Zustand immer noch wie ein Klopper, den du mit der trägst.

Aber trotzdem finden wir, dass Samsung mit diesem Smartphone schon einige gute Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger gemacht hat. Es ist schließlich auch erst das zweite Modell dieser Technologie. In Zukunft kann da noch viel passieren.

thumbs-upthumbs-downchevron-leftchevron-right